HH Journal 104 - Juli 2016 Von der Fondation De La Haute Horlogerie

Post

Das HH Journal ist eine Online-Publikation, die Uhrmachernachrichten in allen ihren Erscheinungsformen behandelt und von der im Jahr 2005 gegründeten Fondation de la Haute Horlogerie (FHH) herausgegeben wird. Die FHH hat das Ziel, das Bewusstsein für die Werte der feinen Uhrmacherei auf internationaler Ebene zu schärfen und zu fördern . Das HH Journal wird von zwanzig Journalisten auf den wichtigsten globalen Märkten verfasst und verfolgt einen umfassenden Ansatz in Bezug auf die Uhrmacherkunst, der sowohl technische als auch wirtschaftliche, historische und menschliche Aspekte umfasst. Das HH Journal widmet sich außergewöhnlichen Produkten mit einer täglichen Aktualisierung seiner schriftlichen oder multimedialen Inhalte. Sehen Sie sich unten einige Beispiele für den aktuellen Inhalt des HH-Journals an und klicken Sie auf die Überschrift, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Der Erbe Transparent
Wenn Sie vor zehn Jahren in eine Kristallkugel starren würden, wäre die Zukunft transparent. Eine Zukunft der transparenten Uhren, das heißt ... Für viele ist das Saphirgehäuse ein klares Zeichen dafür, kreative Grenzen zu überschreiten - ein Phänomen, das Richard Mille 2012 ausgelöst hat. Es ist sicherlich ein langer Weg, und es ist nicht billig oder mit einem nahtlosen Prozess. Jetzt ist es jedoch ein Gesicht, das mehr als nur für einen besonderen Anlass geeignet ist. Diamanten sind jedermanns bester Freund, aber man kann mit Sicherheit sagen, dass Saphir das letzte Lachen hat.

Baselword Ladies Classics: Bewährt
So lang sind die Tage von Mini-Me's und Schmetterlingen. Nein, es ist keine Erinnerung an die Schulzeit. das thema sind in der tat damenuhren. Heute sind wir glücklicherweise von den überwiegend mädchenhaften und grellen Designs der Damenuhren befreit und leben jetzt in einer wundervollen Welt, in der klassische Subtilität angesagt ist. Mit der Baselworld, die uns alle erleuchtet, indem sie kleinere Versionen von Herrenuhren mit zweifarbigen Farbtönen und raffinierten Oberflächen zeigt, sehen Damenuhren vielversprechend für die Zukunft aus.

Teeny kleine Zeit
Man sagt, kleine Dinge kommen in guten Paketen. Allerdings war es oft schwierig, die kleine Uhr richtig hinzubekommen, mit ihrem winzigen Rasen, der oft Maßstäbe einsparen kann. Doch in diesem Jahr haben die kleinen Uhren der Szene den großen Jungs der Uhrenwelt einen Lauf um ihr Geld gegeben. Natürlich zielt die kleinere Uhr auf Frauen ab, aber die in diesem Jahr veröffentlichten Wunder lenken sich von der Zierlichkeit ab und setzen stattdessen einen Schuss Stil, egal ob klassisch oder modern. Eine Uhr kann klein sein, aber groß denken.

Auf Wiedersehen und Danke Herr Omega
Hier ist ein Mann, der wirklich nicht von dieser Welt ist. Mit Träumen, die so groß sind, dass sie den Mond erreichen, wäre Omega ohne Stephen Urquhart zweifellos nicht dort, wo sie heute sind. Nach 16 Jahren als Chief Executive scheidet Urquhart von der Schweizer Uhrenmarke aus, und viele werden traurig sein, ihn gehen zu sehen. Es besteht kein Zweifel, dass Urquhart einige bemerkenswerte Meilensteine ​​hinter sich hat - Omega in die Umlaufbahn zu schicken und mit Nicole Kidman und Mr. Bond zusammenzuarbeiten, um nur einige zu nennen. Seine sechzehn Jahre bei Omega haben die Bekanntheit der Marke deutlich gesteigert, und sein Erbe wird weiterleben. Alles was gesagt werden kann ist, danke und gute Nacht.

Werbung

Exportiert den Alarmton
Für den Schweizer Uhrenmarkt gibt es in diesem Frühjahr unglückliche Nachrichten, da die Schweizer Uhrenexporte insgesamt zurückgegangen sind. Auf dem gesamten Kontinent ist auch Chinas Trend zum Kauf von Luxusgütern zurückgegangen. Obwohl der amerikanische und der europäische Markt derzeit dynamisch sind, gilt dies nicht für die Schweiz, China oder Hongkong. Seit die Anti-Graft-Kampagne vor drei Jahren in China gestartet wurde, sieht der Markt leider nicht mehr so ​​aus. Derzeit zeigt der Trend keine Anzeichen einer Umkehr.

Die Royal Oak Design Revolution
In dem Moment, in dem das kalte Metall dein Handgelenk berührt, fühlst du dich wie ein Mann aus Stahl. Natürlich ist es die Royal Oak, die Definition einer Luxusuhr aus Stahl. Audemars Piguets Flaggschiff-Kollektion, die sich über vierzig Jahre erstreckt, erfüllt viele mit Liebe. Die Sammlung hat eine Reihe von Experimenten durchlaufen, von verschiedenen Materialien bis zu verschiedenen Bewegungen. Aber die Royal Oak hat immer noch die unverwechselbaren Merkmale, für die sie seit ihrer Einführung im Jahr 1972 geliebt wurde. Heute sehen wir diese ikonische Kollektion immer noch als Avantgarde und als wahre Luxusstruktur.

Posts sind eine Werbeform, mit der Sponsoren nützliche Nachrichten, Mitteilungen und Angebote an aBlogtoWatch-Leser auf eine Weise weitergeben können, für die herkömmliche Display-Werbung häufig nicht am besten geeignet ist. Alle Posts unterliegen redaktionellen Richtlinien mit der Absicht, den Lesern nützliche Neuigkeiten, Werbeaktionen oder Geschichten anzubieten. Die in den Posts geäußerten Standpunkte und Meinungen sind die des Werbetreibenden und nicht unbedingt die von aBlogtoWatch oder seinen Autoren.